Deutschland

YourTurn

Motivierende Seminare für engagierte Schüler und Schülerinnen

Common Purpose bringt Jugendliche über Schul- und Stadtteil-grenzen hinweg zusammen, die sich gegenseitig inspirieren und zu jungen Beweger*innen werden. Sie gehen in den Austausch mit Führungskräften und anderen Entscheider*innen aus der Praxis und erarbeiten gemeinsam Ideen für ihre Stadt. Dabei werden sie ermutigt, Verantwortung zu übernehmen, stärken ihr Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und entdecken sich als aktiven und wichtigen Teil der Gesellschaft. Denn die Welt verändert man nicht allein!

Sabina, Stadtgymnasium Köln-Porz,

„Ich fand das waren echt drei richtig tolle Tage. Klar war es auch ein bisschen anstrengend, aber man hat viel gelernt, man konnte viele Eindrücke mitnehmen. Man hat das Gefühl bekommen unterstützt zu werden, was ich persönlich jetzt vorher nicht so hatte. Ich fand auch das ganze Team sehr freundlich und man fühlt sich unterstützt und das finde ich sehr sehr schön, dass man auch uns ernst nimmt, sag ich mal. Und dass man jetzt auf jeden Fall weiterarbeiten kann und diesen sehr intensiven Start fortführen kann.“ 

Benefit

Der Bürgermeisterin der eigenen Stadt begegnen, mit einem Leiter einer Obdachlosenunterkunft ins Gespräch kommen und fern des Schulalltags Ideen zur gesellschaftlichen Verantwortung entwickeln – all das ist beim Common Purpose Programm für Schüler*innen seit 2008 möglich.

Im Programm entwickeln die Jugendlichen ein tieferes Verständnis für ihre Stärken und Fähigkeiten und begreifen unmittelbar, dass sie bereits in ihrem Alter wertvolles Engagement für die Gesellschaft übernehmen können.

Die Schüler*innen treffen sich an spannenden Orten wie z. B. einer Bankzentrale oder einem Konzerthaus und begegnen gesellschaftlichen Entscheider*innen aus lokaler Wirtschaft, Verwaltung und Gemeinnützigkeit auf Augenhöhe. In niedrigschwelligen Workshops, Tischgesprächen und bei Vor-Ort-Besuchen reflektieren die Schüler*innen ihre Einflussmöglichkeiten in der Gesellschaft und arbeiten aktiv an realen, aktuellen Problemstellungen.

Florian Borns, Geschäftsführender Gesellschafter, Digitale Helden gGmbH—Referent bei Your Turn,

„Es hat mir Spaß gemacht und mich inspiriert. Diese Aussagen der Schüler*innen sind für mich der Grund, warum ich morgens aufstehe. Um die Welt gemeinsam mit anderen ein kleines Stück besser zu machen.“ 

Inhalte des Programms

Tag 1: VERANTWORTUNG Wo wirst du gebraucht?

    

Tag 2: EINFLUSS Wie bewegen andere etwas?

  

Tag 3: VISION Wie kannst du Einfluss nehmen?

Was bedeutet Verantwortung? Wir schauen uns den Begriff an und motivieren die Jugendlichen, Verantwortung für ihr Umfeld zu übernehmen.

 

Die Jugendlichen erfahren, welche Fähigkeiten und Eigenschaften es für ein erfolgreiches Projekt braucht, und überlegen, was diese ihnen wert sind.

 

Wir überlegen gemeinsam, wo in der Stadt Veränderungsbedarf besteht und entwickeln mit Hilfe von erfahrenen Projektleiter*innen eigene Visionen und Projektideen.

• Kennenlernen

• Von Journalist*innen lernen, wie gute Fragen gestellt werden

• Gruppengespräche mit Gästen aus der Stadtgesellschaft

• Bearbeiten einer konkreten Herausforderung aus der Praxis in einer Kleingruppe

 

• Besuche bei verschiedenen Organisationen / Unternehmen

• Gruppengespräche mit span-nenden Führungskräften, die etwas bewegen

• Reflektion der eigenen Fähigkeiten sowie über Erfahrungen mit Motivation und Einfluss

 

• Brainstorming zu eigenen Ideen

• Von der Idee zu einem realen Projekt mit Unterstützung von erfahrenen Projektleiter*innen

• Praktisches Erarbeiten von Lösungsansätzen

• Präsentation der Projekte auf der Abschlussfeier

Schüler, Teilnehmer am Your Turn Programm,

"So ein Programm stärkt dein Selbstvertrauen und hilft dir kreativ zu werden und etwas in Deinem Leben zu bewirken."

Programminfo

An Your Turn können Schüler*innen der 8. bis 10. Klasse aller Schulformen teilnehmen, die die nötige Neugier und Lust für dieses Programm mitbringen, Interesse zeigen, die sich mit anderen Jugendlichen und Erwachsenen auszutauschen, die ihre Meinungen zum Ausdruck bringen möchten, die sich mutig neuen Herausforderungen stellen wollen und/oder sich selbst bisher vielleicht gar nicht als Beweger*innen wahrnehmen.

Anmeldung

Sie können max. 5 Schüler*innen für das Programm nominieren. Der Arbeitsaufwand für die Ansprechpartner*innen der Schulen wird so gering wie möglich gehalten. Es benötigt nach der Ansprache der Schüler*innen lediglich eine Freistellung der Jugendlichen vom Unterricht für die drei Programmtage sowie die Weiterleitung weniger Mails.

Hinweis: An Your Turn können Schüler*innen nur auf Initiative und Einladung ihrer Schule teilnehmen. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Ihr Kind teilnehmen möchte, aber es das Programm an der Schule noch nicht gibt.

Dauer

3 Tage

Standorte

Düsseldorf, Duisburg, Essen, Köln, Frankfurt, Hamburg und Stuttgart (weitere folgen)

Kosten

Das Angebot ist dank der Förderung durch Stiftungen und Spenden für die Schüler*innen und Schulen kostenfrei.

 

Unsere Ansprechpartnerin zu Anmeldungen und Informationen zu den Programmen:

Ruth Dassau, Programmleitung Jugendprogramme
ruth.dassau@commonpurpose.de; + 49 (0) 40 380 38 699 oder über unser Kontaktformular

Unsere nächsten Programme

Standort Programmbeginn
Köln, Frankfurt, Düsseldorf
noch kein Termin in 2022 festgelegt. Melden Sie sich gerne bei uns für weitere Informationen.
Gern können Sie sich auch bereits bei uns anmelden, wenn Termine eines Standorts noch nicht veröffentlicht sind. Wir teilen sie Ihnen dann so bald wie möglich mit.

* Aufgrund unserer Gemeinnützigkeit entsteht keine Mehrwertsteuer.

Carsten Beleites, Lehrer aus Hamburg,

„Ich finde das Projekt so gut, weil es die Schüler*innen in ihren Kompetenzen ernst nimmt und diese ausbaut. Noch viel wichtiger erachte ich den Effekt, dass die Teilnehmenden über den Tellerrand hinausblicken dürfen, können, sollen und dies mit Begeisterung tun. Diese Begeisterung tragen sie in die Schule zurück und wirken so als Multiplikator*innen unter den Mitschüler*innen.“