Deutschland

Common Purpose

Führungskräfte-Seminare mit Blick über den Tellerrand

Common Purpose Deutschland

Perspektivwechsel statt Silodenken

Den eigenen Horizont zu erweitern gelingt im hektischen Arbeitsalltag nur den Wenigsten. Dabei ist der Blick über den eigenen Tellerrand anstatt „Business as usual“ eine wichtige Voraussetzung, um eine wirklich gute Führungskraft zu sein.  Die Idee von Common Purpose: Durch einen – manchmal ungewöhnlichen – Blick in und auf die Gesellschaft erlangen Entscheider und Entscheiderinnen neue Perspektiven und wertvolle Impulse für ihre Führungsarbeit. Egal ob aufstrebende oder gestandene Führungskraft - die Teilnehmenden erleben in unseren Programmen inspirierende Begegnungen außerhalb der eigenen Filterblase. So gelingt es ihnen sehr viel einfacher, das eigene Silodenken aufzubrechen, die eigene Haltung und das eigene Handeln zu hinterfragen. Im gegenseitigen Austausch und gemeinsamer Projektarbeit schaffen die Teilnehmenden einen echten Blick über den eigenen Tellerrand und erlangen ein tiefes Verständnis für die Chancen von Partizipation und Mitwirkung – im eigenen Unternehmen, dem Verein oder in der Nachbarschaft.

Sie möchten Ihre Führungskräfte durch neue Perspektiven inspirieren? Erfahren Sie mehr über unsere Leadership-Programme! 

Unser Ansatz

Wir entwickeln Führungspersönlichkeiten, die über Grenzen hinweg Verantwortung übernehmen.

Kulturelle
Intelligenz

Unterschiede überwinden und sich sicher auf fremdem Terrain bewegen

Führung im
eigenen Kontext

Auf umfassendes Wissen und breite Vernetzung zurückgreifen

Führung außerhalb
des eigenen
Zuständigkeitsbereichs

Erfolg nicht nur an eigenen Zielvorgaben messen

arrow
arrow
arrow

Unsere Wirkung

Mit Vielfalt
umgehen
equals
Innovative
resiliente
Teams führen
Den Horizont
erweitern
equals
Bessere
Entscheidungen
treffen
Kollaborationen
schmieden
equals
Weitreichende
Veränderungen
vorantreiben
line
line
line
arrow

Agil
Empathisch
Einflussreich
Offen
Wirkungsvoll
Achtsam

Eine Übersicht aller lokalen Kuratorien von Common Purpose Deutschland finden Sie hier!

Common Purpose: Seit 30 Jahren zum Wohle der Gesellschaft

Common Purpose ist eine unabhängige, überparteiliche und gemeinnützige Organisation. Unsere Arbeit trägt sich im Wesentlichen durch Teilnehmergebühren, Stipendien sowie Spenderinnen und Förderer. 1989 von Julia Middleton in Newcastle in England gegründet, ist es seither Ziel der Organisation, Entscheider und Entscheiderinnen darin zu unterstützen, neben und in ihrem Beruf zu „Bewegern*innen“ zu werden und damit nachhaltig zum Gemeinwohl beizutragen. Dazu arbeiten wir jedes Jahr mit über 1.000 Unternehmen, Organisationen und Universitäten zusammen.

Der gemeinnützige Common Purpose Deutschland e.V. wurde 2003 ins Leben gerufen. 2010 etablierte der Verein eine gemeinnützige GmbH, deren einziger Gesellschafter der Verein bis heute ist.

  • 30 Jahre + Erfahrung
  • 8 Standorte in Deutschland
  • 100 Standorte weltweit
  • 7.000 Teilnehmende jährlich weltweit
  • 85.000 Alumni weltweit

 

 

Weiterführendes zu Common Purpose Deutschland

Unsere Kooperationspartner*innen setzen sich mit uns für ein starkes Gemeinwesen ein. Auch Sie können uns dabei unterstützen. 

Erfahren Sie mehr!

Lernen Sie unsere Geschäftsführung und Ihre Ansprechpartner*innen vor Ort kennen.

Erfahren Sie mehr!

Kommen Sie in unser Team und unterstützen Sie positive Veränderungen.

Erfahren Sie mehr!

Dr. Mike Mösko, Psychologischer Psychotherapeut am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Vorsitzender SEGEMI e.V., Matrix-Absolvent

"In dem Raum, den Common Purpose ermöglicht hat, waren so viele engagierte Menschen aus den unterschiedlichen Bereichen. Mit ihnen in Kontakt zu treten, die unterschiedlichen Motivationen, Herausforderungen und Herangehensweisen kennenzulernen hat nicht nur ungemein Spaß gemacht, sondern mir sehr in meiner Entwicklung geholfen."

Sie möchten mehr über Common Purpose erfahren?

Ziel und Gegenstand von Common Purpose Deutschland werden in der Satzung wie folgt beschrieben:

"Die Förderung von Bildung und Erziehung für das Gemeinwohl und im Besonderen von Personen mit unterschiedlicher geographischer, ethnischer und sozialer Herkunft sowie politischem und wirtschaftlichem Hintergrund durch die Behandlung von institutionellen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Fragestellungen unter Betonung von Gemeinsinn und sozialer Verantwortung in der Bundesrepublik Deutschland, insbesondere in deutschen Großstädten und den sie umgebenden Regionen."

Kooperationen