Common Purpose
Masterclass

Thematisches Event in Berlin mit Diskussionen, Vor-Ort-Besuchen und strukturierter Reflexion – viele neue Perspektiven an nur einem Tag.

Jan P. Steinert, Geschäftsführer Schindler AG & Co. KG, Berlin

"Was für ein gewinnbringender und lebendiger Austausch mit Führungskräften jenseits der gewohnten Fach- und Branchenlogik. Die Masterclass mit seinen interessanten Perspektivwechseln stellt gewohnte Denkweisen infrage und unterstützt damit die Reflexion des eigenen Führungsverständnisses. Mehr als begeistert war ich auch von den ungewohnten, sehr interaktiven Formaten."

Ansatz

Es wird in kleinen Workshops, Exkursionen, moderierten Gesprächen und Diskussionen sowie strukturiertem Austausch zwischen den Teilnehmern aufgefächert.

Rund 20 inspirierende, unkonventionelle Persönlichkeiten stellen sich offen, direkt und nahbar dem Dialog mit den Teilnehmern.

Die Teilnehmer selbst bereichern die Gesamtgruppe durch ihre Erfahrung und Vielfalt. 

 

Dauer: Ein Tag mit Start am Vorabend.

Jedes Jahr wird ein Leadershipthema mit aktuellem Bezug aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet:  Führen in der Krise, das richtige Timing beim Führen, in die digitale Zukunft führen u.v.m.

Bernd Jankofsky, Abteilungsleiter, Schul- und Personalentwicklung, Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg

"Die Digitalisierung bringt ein neues Tempo in unsere Arbeitswelt. Die Masterclass "Zwischen Null und Eins - wie führe ich in digitaler und realer Welt" hat mir gezeigt, dass es ebenso schnell möglich ist, sich auf die neuen Herausforderungen im Führungsalltag einzustellen und der Mensch dabei dennoch im Mittelpunkt blieben kann: durch Selbststeuerung bei der Wahl der Angebote und durch aktivierende Formen des mit- und voneinander Lernens. Herzlichen Dank dafür!"

 

Nutzen

  • Auseinandersetzung mit einem spannenden Führungsthema aus aktuellen Perspektiven
  • Neue Herangehensweisen an Problemlösungen erschließen
  • Die Inspiration anders denkender Teilnehmer und Impulsgeber erfahren
  • Komplexe Zusammenhänge schnell und mutig durchdringen
  • Lernen, vielfältige Sichtweisen gewinnbringend zu nutzen
  • Über die individuellen Netzwerke hinaus bundesweit Anknüpfungspunkte für die eigenen Herausforderungen finden
Dr. Jan Schwaab, Leiter Wissensmanagement, GIZ, Bonn

"Bei der Masterclass konnte ich Besonnenheit als Führungsprinzip neu entdecken."

 

Von Leadership und Vertrauen

Spiel mit hohem Einsatz

Abgas-Skandal, Politikverdrossenheit, Krise des Journalismus, Fake News: Unser Vertrauen in die „Eliten“ bröckelt. Dabei sei Vertrauen, so brand eins-Autor Wolf Lotter, „das Bindemittel der Wissensgesellschaft“. Notwendig also, um in unserem komplexen (Führungs-) Alltag Verbindlichkeit und Sicherheit zu garantieren. Während das uns Vertraute, die bekannten Strukturen, eingespielte Prozesse, etablierte Hierarchien und ein überschaubares Spielfeld ersetzt werden durch Unsichtbares, Unbekanntes, Undefiniertes. Aber Vertrauen gibt es nicht auf Knopfdruck (zurück). Es entwickelt sich, es erwächst, es braucht Zeit — die uns am Arbeitsplatz zunehmend fehlt. Vertrauen entfaltet seine ganze Kraft erst in der ständigen Wechselwirkung aus Geben und Nehmen. Aber wer macht den ersten Schritt? Wer geht mutig in Vorleistung, wer vertraut zuerst? Und wann? Ein Restrisiko bleibt. Immer. Verantwortungsvolle Leader brauchen Vertrauen, um tragfähige Entscheidungen zu treffen und Veränderungen anzuführen. Wie gelingt es Ihnen, das Vertrauen anderer zu gewinnen? Wie entsteht das Vertrauen der Verantwortungsträger untereinander — und wie viel davon ist überhaupt gesund? Welche strukturellen, (unternehmens-) politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen brauchen Sie, um Zuversicht auszustrahlen und einer Vertrauenskultur den Weg zu bereiten? Wie viel Kontrolle bleibt doch nötig?

 

Werte vs. Kompetenz?
Warum vertrauen wir anderen? Glauben wir an ihre fachliche Kompetenz oder bauen wir auf ihre moralische Integrität? Vielfältige Entscheider*innen sind eingeladen zu einem offenen und kritischen Austausch darüber, wem sie vertrauen, wer ihnen vertraut — und warum.
Eingeladen sind u.a.

 

  • Dr. Ursula Schütze-Kreilkamp, Leiterin Personalentwicklung Konzern und Konzernführungskräfte, Deutsche Bahn AG

  • Michael Raddatz, Superintendent, Kirchenkreis Tempelhof-Schöneberg, sowie Radiomoderator
     
  • Dr. Khouloud Franses Khaleel Daibes, Botschafterin der Palästinensischen Gebiete, Palästinensische Mission

  • Dr. Clara West, MdA, Abgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD, Abgeordnetenhaus Berlin

  • Dominik Cziesch, Geschäftsführender Gesellschafter, Panke Street GmbH

 

Anmelden

Die Teilnehmergebühr für die Masterclass beträgt 390 €. Aufgrund unserer Gemeinnützigkeit entsteht keine Mehrwertsteuer. Um allen Interessierten eine Teilnahme am Programm zu ermöglichen und die Vielfalt im Kurs zu gewährleisten, stehen Teilstipendien und Ermäßigungen der Gebühr in begrenztem Umfang zur Verfügung. Wenden Sie sich hierzu gern an Marian Drawitz, marian.drawitz@commonpurpose.de,

Telefon: +49 (0) 30 / 20219762.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich mit Ihren vollständigen Kontaktdaten an unter marian.drawitz@commonpurpose.de

Die nächste Masterclass

Standort Programmbeginn Weitere Programmtage
 Berlin  13.6.2019, abends  14.6.2019, ganztags
 Berlin  18.6.2020, abends  19.6.2020, ganztags