Abgeordnete - Deutscher Bundestag

Rasha Nasr

Geboren 1992 in Dresden wächst Rasha Nasr als Kind syrischer Eltern in einem sächsischen Dorf auf. Nach dem Studium der Politikwissenschaften und Philosophie an der Technischen Universität Dresden ist sie in der Pressestelle der TU Dresden aktiv, bevor sie als Asylkoordinatorin sowie Integrationsbeauftragte der Stadt Freiberg tätig ist. Später wechselt sie in die Pressestelle der SPD Sachsen und wird schließlich Büroleiterin eines Landtagsabgeordneten.

Politisiert wird Rasha Nasr durch ihre Eltern, die sie früh auf Demonstrationen mitnehmen. 2017 unter dem Eindruck ihrer Arbeit als Integrationsbeauftragte wird sie schließlich Mitglied in der SPD, verbunden mit dem Willen, gesellschaftliches Zusammenleben aktiv zu gestalten: Sie wird 2017 zum Vorstandsmitglied des Unterbezirks Dresden gewählt und engagiert sich 2019 bis 2021 im Stadtbezirksbeirat Dresden-Altstadt.

Im Bundestag ist sie ordentliches Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales sowie stellvertretendes Mitglied in den Ausschüssen „Inneres und Heimat“ sowie „Menschenrechte und humanitäre Hilfe“. Ihre Themenschwerpunkte sind u.a. Fachkräfteeinwanderung, Asylpolitik sowie Gleichstellung von Frauen.

Rasha Nasr lebt mit ihrem Ehemann und ihrem Kater Kirk in Dresden.