Nationaler Entsandter des Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr in der EU Kommission

Florian Woitek

Im „Just Transition“-Team der Generaldirektion Energie der Europäischen Kommission befasse ich mich mit Fragen der Nachhaltigkeit, der Verantwortung und der Fairness im strukturellen Wandel. Die Kohleregionen in Deutschland – auch das Lausitzer und das Mitteldeutsche Revier – und der Tschechischen Republik und die Torfregionen in Finnland und Irland sind dabei meine Schwerpunktregionen. Der digitale und der grüne Wandel bleiben nicht ohne Auswirkungen auf die Lebensqualität, die „Zukunftsfestigkeit“ unserer Gesellschaft und die Innovationskraft unserer Wirtschaft. Gern würde ich diese, eine europäische Perspektive als Mentor einbringen und mit Rat und Tat unterstützen. Nach meinem Studium der Betriebswirtschaftslehre, Politik- und Verwaltungswissenschaften in Leipzig und Jerusalem war die Bucerius Law School, Hamburg 2010 meine erste berufliche Station. Seit 2016 stehe ich, erst als Referent für Innovationspolitik und Technologieförderung, dann im Leitungsstab des Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, im Dienste des Freistaates Sachsen. Seit 2020 arbeite ich als Entsandter Nationaler Sachverständiger für die Europäische Kommission in Brüssel.