Common Purpose Navigator für Potentialträger, junge Beweger und aufstrebende Führungskräfte in den ersten Jahren ihrer Karriere.

Zielgruppe

Aufstrebende Führungskräfte aus Privatwirtschaft, öffentlichen und gemeinnützigen Organisationen, die sich in den ersten Jahren ihrer Karriere befinden und für wachsende Verantwortung vorgesehen sind. Junge Beweger, die in ihrer Stadt aktiv sind und Gestaltungräume suchen oder schaffen. Menschen, die lernen wollen, sich gut und schnell auf unterschiedliche berufliche Perspektiven einzustellen und selbstbewusst zu kommunizieren.

Nutzen

  • Sich selbstbewusst in einer Vielfalt von Meinungen, Erfahrungen und Perspektiven bewegen
  • Sich zu Führungspersönlichkeiten entwickeln, die es vermögen, zu inspirieren, zu motivieren und Veränderungen anzustoßen
  • Zum Wohle der Organisation und der Gesellschaft eigene Stärken kennenlernen
  • Handeln reflektieren und Erfahrungen, die außerhalb des Berufsalltags gemacht werden, für eigene Führungsherausforderungen nutzen
  • Einblicke in gesellschaftliche Prozesse, reale Anliegen und Herausforderungen anderer Führungskräfte für eigene Inspiration nutzen
  • Ein Netzwerk in der Stadt aufbauen, das den Raum gibt, sich konkurrenzlos als Führungskräfte zu entwickeln, die weiter denken
Johanna Bauer, ehem. Referentin des Intendanten, Thalia Theater, Hamburg

"Navigator ist ein unglaublich vielseitiges und interessantes Programm, bei dem man die Möglichkeit hat, mit jungen Menschen aus unterschiedlichsten Arbeitsbereichen - aber mit ähnlichen Fragestellungen - in Verbindung zu kommen. Dieser Austausch ist so bereichernd wie spannend und hat mich ermutigt, einige neue Ideen in meinem Arbeitsumfeld anzustoßen. Für diese Bereicherung möchte ich Common Purpose herzlich danken und es allen anderen jungen Leadern wärmstens empfehlen."

Ansatz

Die Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitisch relevanten Themen aus den Bereichen Bildung, Integration, Sicherheit, Transportwesen, Gesundheit, Kultur, Wirtschaft und anderen steht im Fokus. Dabei wird ein offener Dialog über Themen wie Macht und Leadership, Mut und Demut, Vielfalt und Diversity, Persönlichkeit, Netzwerke, Mobilisierung und Verantwortung geführt. Die Begegnung mit namhaften Impulsgebern aus der Praxis findet unterschiedlichen Formaten statt - mal in Exkursionen, Diskussionen, kleinen Gesprächsgruppen, der Bearbeitung echter Fälle oder in der Arbeit in gemischten Kleingruppen. In der Begegnung mit Hamburger Organisationen unterstützen die Teilnehmer bei der Lösung aktueller Herausforderungen, die Unternehmen und Gesellschaft gleichermaßen bewegen. Außerdem nutzen wir Kollegiale Beratung zur Reflektion eigener Führungsherausforderungen.

Dauer: Acht Module über vier Monate, insgesamt 44 Stunden

Standorte: Hamburg

Bewerben

Kosten

Die Teilnehmergebühr für Navigator beträgt 3.250 €. Aufgrund unserer Gemeinnützigkeit entsteht keine Mehrwertsteuer.

Teilstipendien und Ermäßigungen

Um allen Interessierten eine Teilnahme am Programm zu ermöglichen und die Vielfalt im Kurs zu gewährleisten, stehen Teilstipendien und Ermäßigungen der Gebühr in begrenztem Umfang zur Verfügung. Bitte zögern Sie nicht uns anzusprechen.

Bewerbung

Bitte füllen Sie das Bewerbungsformular aus und tragen Sie ihre gewünschte Stadt und den Programmnamen ein.

Das nächste Common Purpose Navigator Programm

Standort       Programmbeginn     Weitere Programmtage
Hamburg      6.9.2016 7.9., 20.9., 13.10., 16.11., 1.12., 14.12.

 

Stimmen von Teilnehmern

David Liebert, Strategische Flughafenentwicklung, Flughafen Hamburg

„Ich hatte die Gelegenheit, andere junge Führungskräfte kennenzulernen, die ebenfalls ein hohes Maß an Verantwortung in ihren Organisationen tragen. Die Vielfalt der im Kurs vertretenen Branchen ermöglichte mir, mich mit Themen auseinanderzusetzen, die meinen Horizont maßgeblich erweiterten.“

 

Common Purpose Navigator Programm in Hamburg
Johanna Bauer, Kuratorin Internationales Sommerfestival, Kampnagel Internationale Kulturfabrik

"Navigator ist ein unglaublich vielseitiges und interessantes Programm, bei dem man die Möglichkeit hat, mit jungen Menschen aus unterschiedlichsten Arbeitsbereichen - aber mit ähnlichen Fragestellungen - in Verbindung zu kommen. ...  Für diese Bereicherung möchte ich Common Purpose herzlich danken und es allen anderen jungen Leadern wärmstens empfehlen!"